Sicherheit mit System
EN-okay.de

Spitzenausgleich nach Energie-, Stromsteuergesetz und SpaEfV

Spitzenausgleich - SpaEfV

Mit der Veröffentlichung des Gesetzes zur Änderung des Energiesteuer- und des Stromsteuergesetzes am 11.12.2012 wurde die Fortsetzung der beihilfeberechtigten Steuerentlastung auf den Energieverbrauch (Spitzenausgleich) für die kommenden zehn Jahre festgelegt.

Voraussetzung, um von den Steuerentlastungen zu profitieren ist, das Betreiben eines Energie- oder Umweltmanagementsystems bzw. ein alternatives System um die Energieeffizienz zu steigern.

Als Nachweis für die Einführung und den Betrieb eines solchen Systems wird ein Zertifikat einer unabhängigen Stelle (DAkkS bzw. DAU) erforderlich.

Bis zum Jahr 2015 ist eine Übergangsfrist für die Einführung eines der Systeme vorgesehen. Für die Antragsjahre 2013 und 2014 gelten gesonderte Regeln bezüglich der Nachweisführung.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die benötigten Nachweise, die Unternehmen von 2013 bis 2015 erbringen müssen.

Spitzenausgleich 2013
Spitzenausgleich 2014
Spitzenausgleich 2015

Wir berechnen für Sie kostenlos die mögliche Höhe der steuerlichen Entlastung (Spitzenausgleich).

Vereinbaren Sie hier einen unverbindlichen Termin oder rufen Sie uns unter

07144 - 333 1455 an.

© Ortwin Knäb, Letzte Änderung: Mittwoch, 20.05.2015   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart