Sicherheit mit System
CE-okay.de

Normenrecherche in der Praxis

Die Anwendung von Normen ist generell freiwillig. Sie haben keine rechtliche Verbindlichkeit, bieten aber den Anwendern im Ernstfall entscheidende Vorteile. Mit dem Anwenden von harmonisierten Normen mit Vermutungswirkung kann der Konstrukteur im Ernstfall (z. B. bei einem Unfall) nachweisen, den Stand der Technik eingehalten zu haben. Ein schuldhaftes Verhalten kann ihm nicht vorgeworfen werden.
Die zielgerichtete Auswahl von Normen bietet dem Konstrukteur umfangreiche Hilfestellungen, die ihm die Suche nach Gefährdungen erleichtern.  

Inhalte

Normenrecherche in der Praxis

  • Grundlagen  
  • Systematisches Vorgehen bei der Normenrecherche für eine Maschine
  • Aktualitätsprüfungen von Normen

Normenauswertung

  • Anwendung von C-Normen
  • Vorgehen, wenn keine C-Normen zur Verfügung stehen
  • Erstellen von Risikobeurteilungsvorlagen auf Grundlage von Normen

Anhand einer Beispielmaschine wird die Vorgehensweise bei der Durchführung einer Normenrecherche verdeutlicht. Sie erfahren alle relevanten Informationen, die für eine systematische Vorgehensweise bei der Normenrecherche notwendig sind. Nach Kundenwunsch kann auch ein aktuelles Projekt als Beispiel verwendet werden.

Zielgruppe

Entwickler, Planer, Konstrukteure und Betreiber von Maschinen und Anlagen, CE-Koordinatoren, Führungskräfte im Bereich Konstruktion und Entwicklung.

Abschluss

  • Teilnahmebescheinigung

Organisatorisches

Dauer

1 Tag (Inhouse Seminar)    

Ihr Nutzen

  • Sie erlernen eine systematische Vorgehensweise bei der Normenrecherche.
  • Sie können mit Normentexten umgehen und Normen auswerten.
  • Sie kennen dem Umgang mit C-Normen.
  • Sie wissen, wie man vorgeht, wenn keine C-Normen zur Verfügung stehen.
  • Sie sind in der Lage, Risikobeurteilungsvorlagen zu erstellen.

Werden Sie fündig

© Ortwin Knäb, Letzte Änderung: Dienstag, 13.01.2015   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart